Start Blog

BAUPREISINDEX MIT HÖCHSTEM ANSTIEG SEIT 51 JAHREN

BAUPREISINDEX MIT HÖCHSTEM ANSTIEG SEIT 51 JAHRENWie das Statistische Bundesamt mitteilt, sind in Deutschland die Neubaupreise für konventionell gefertigte Wohngebäude in diesem Jahr im Vergleich um 12,6 % gestiegen. Dies ist der höchste Anstieg seit 51 Jahren (zuletzt im November 1970 im Vergleich zum November 1969 um 13,1 %). Im Vergleich zum Mai 2021 konnte immerhin noch ein Anstieg um 3,5 % ermittelt werden. Für diese hohe Steigerung sind insbesondere die stark angezogenen Materialpreise sowie auch die Effekte durch die befristete Mehrwertsteuersenkung im Jahr 2020 verantwortlich. Selbst ohne die Effekte der Mehrwertsteuersenkung hätte der Anstieg rechnerisch immer noch 9,7 % betragen. Vergleicht man verschiedene Baupreisindizes mit dem Jahr 2015, zu kommen folgende Steigerungen zustande: Wohngebäude = 129,6 %, Instandhaltung von Wohngebäuden = 129,4 %, Bürogebäude = 130,0 %, Gewerbliche Betriebsgebäude = 131,0 % und Straßenbau = 125,7 %. Allesamt also große Steigerungen im dreistelligen Bereich allein in den letzten 6 Jahren. Diese Entwicklung ist einerseits natürlich den Folgen der Corona-Pandemie geschuldet, andererseits kann nach Einschätzung vieler Experten zumindest in der nächsten Zeit nicht realistisch mit einem Abebben des Preisauftriebs gerechnet werden.

AS UNTERNEHMENSGRUPPE ERWIRBT WEITERES MEHRFAMILIENHAUS IN LEIPZIG

AS UNTERNEHMENSGRUPPE ERWIRBT WEITERES MEHRFAMILIENHAUS IN LEIPZIGDie AS Unternehmensgruppe Holding – ein Projektentwickler und Bestandshalter für Wohnimmobilien mit Hauptsitz in Berlin hat ein weiteres Mehrfamilienhaus aus der Gründerzeit in Leipzig erworben. Das Objekt aus dem Jahr 19. Jahrhundert mit insgesamt ca. 1.000 qm Wohnmietfläche sowie Ausbaupotential im Dachgeschoss, befindet sich im Stadtteil Gohlis, einer von Leipzig beliebtesten und nachgefragtesten Wohnlagen. Der Stadtteil liegt im nördlichen Teil der Stadt, auf westlicher Seite der Innenstadt mit ihren Zentrumsvierteln. Verbunden wird der Stadtteil durch die Parklandschaft des Rosentals mit seinem Zoologischen Garten. „Das Viertel hat mit seinen prachtvollen alten Villen im Gründerzeit- und Jugendstil sowie seinen architektonischen Extravaganzen im neumodernen Gewand einen unverkennbar großbürgerlichen Charakter“. So Frank Ziemann, Head of Transaction der AS UNTERNEHMENSGRUPPE Holding.

AS UNTERNEHMENSGRUPPE – ERWIRBT ERNEUT WEITERES UNSANIERTES DENKMAL IN MAGDEBURG

AS UNTERNEHMENSGRUPPE – ERWIRBT ERNEUT WEITERES UNSANIERTES DENKMAL IN MAGDEBURGDie AS UNTERNEHMENSGRUPPE Holding, ein Immobilien-projektentwickler und Investmentmanager aus Berlin, hat erneut ein unsaniertes Denkmal-Mehrfamilienhaus in Magdeburg erworben. Das Objekt liegt im beliebten und aufstrebenden Stadtteil Buckau im Sanierungsgebiet „Buckauer Insel“.

AS UNTERNEHMENSGRUPPE ERWIRBT WEITERES WOHNPORTFOLIO IN LEIPZIG

AS UNTERNEHMENSGRUPPE ERWIRBT WEITERES WOHNPORTFOLIO IN LEIPZIGDie AS Unternehmensgruppe Holding – ein Projektentwickler und Bestandshalter für Wohnimmobilien mit Hauptsitz in Berlin hat ein weiteres imposantes Mehrfamilienhausportfolio in Leipzig erworben. Das Gründerzeitensemble aus dem Jahr 19. Jahrhundert mit insgesamt mehr als 700 qm Wohnmietfläche sowie Ausbaupotential im Dachgeschoss und großer Grundstücksreserve, befindet sich in Altlindenau. Der Stadtteil liegt im Westen von Leipzig und wird durch das im Osten verlaufende Elsterbecken, im Süden von Plagwitz, im Norden von Leutzsch und im Westen durch die historische „Zeitzer Eisenbahn“ umgrenzt. Der Stadtteil wird aktuell verstärkt von Familien und Studenten nachgefragt. Die Bausubstanz besteht überwiegend aus Mehrfamilienhäusern und durch die Nähe zum Zentralstadion und dem Kulturpark „Clara Zetkin“ besitzt das gesamte Gebiet einen hohen Erholungs- und Freizeitwert. „Die Verkehrsanbindung ist sehr gut. Die Innenstadt Leipzigs erreicht man sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln als auch mit dem Auto in nur 10 bis 15 Minuten. Durch zahlreiche Läden und Einkaufsmöglichkeiten findet man im Umfeld alle Dinge des täglichen Bedarfs“, so Frank Ziemann, Head of Transaction der AS UNTERNEHMENSGRUPPE.

AS UNTERNEHMENSGRUPPE – KAUFT ERNEUT DENKMAL IN TOP-LAGE VON MAGDEBURG

PM Ankauf Coqui Magdeburg BildDie AS Unternehmensgruppe Holding GmbH, ein Immobilienprojektentwickler und Investmentmanager aus Berlin, hat erneut ein unsaniertes Denkmal-Mehrfamilienhaus in einer von Magdeburgs Top-Lagen erworben. Das Objekt liegt im beliebten und aufstrebenden Stadtteil Buckau in einem Sanierungsgebiet.

AS UNTERNEHMENSGRUPPE HOLDING HOLT SEBASTIAN ONISCHKE ALS MANAGER FINANCE & CONTROLLING

AS UNTERNEHMENSGRUPPE HOLDING HOLT SEBASTIAN ONISCHKE ALS MANAGER FINANCE & CONTROLLINGDie AS UNTERNEHMENSGRUPPE Holding holt sich mit Sebastian Onischke einen branchenerfahrenen Experten für den Bereich Finance & Controlling ins Haus und verstärkt somit personell das Fundament für den derzeitigen Wachstumskurs. Der gelernte Wirtschaftsassistent und Steuerfachangestellte bringt neben seiner ausgezeichneten Qualifikation auch jahrelange Branchenerfahrung mit ins Unternehmen. Herr Onischke ist seit mehr als 10 Jahren in der Bilanzbuchhaltung für verschiedene Unternehmen und bekannte Marktteilnehmer aus der Immobilienwirtschaft tätig. Neben seiner zusätzlichen Qualifikation als geprüfter Controller war Herr Onischke darüber hinaus in verschiedenen Positionen im Accounting tätig. So hat er allein 3 Jahre Erfahrung als Accounting Manager bei der Akelius GmbH, Berlin sammeln können, einem Tochterunternehmen der schwedischen Akelius Residential Property AB. Expertise, auch in der Personalführung, konnte er sich als Leiter Finanzen sowie später als Leiter Rechnungswesen und Controlling aneignen.

STRAFZINSEN AUCH VON BESTANDSKUNDEN BEREITS AB 50.000 EURO

STRAFZINSEN AUCH VON BESTANDSKUNDEN BEREITS AB 50.000 EUROImmer mehr Kreditinstitute verlangen Strafzinsen, auch von Bestandskunden. Nach Commerzbank und Postbank hat die größte deutsche Direktbank – die ING Deutschland – nun ebenfalls angekündigt, ab November Negativzinsen in Höhe von 0,5 % für Einlagen ab 50.000 Euro zu verlangen – und dies auch von Bestandskunden. Das Kreditinstitut verzeichnet einen Kundenbestand von etwa 9 Millionen und ist damit die größte deutsche Direktbank. So erfolgreich geworden ist das Unternehmen noch unter dem bisherigen Namen ING-DiBa mit seinerzeit sehr attraktiven Guthabenzinsen auf Tagesgelder – doch nach und nach muss nun auch die ING Deutschland dem Marktdruck nachgeben. Bisher lag die Grenze für die Erhebung der sogenannten „Verwahrgebühr“ noch bei 100.000 Euro und wurde nur von Neukunden erhoben. Erst im Jahr 2020 wurden überhaupt Kontoführungsgebühren eingeführt – bis dahin waren die Konten sogar komplett kostenlos.