Home » Archive

Artikel: Zwangsversteierung Berlin

News »

[19 Mrz 2013 | Keine Kommentare | 80 views]
Andreas Schrobback zu Zwangsversteigerungen: Anzahl der Immobilien betrug weniger als in 2011

(Berlin, 19.03.2013) Die gestiegene Nachfrage nach Wohnobjekten in den wirtschaftlich etablierten Städten hat sich auch auf den Markt für Zwangsversteigerungen ausgewirkt. Insgesamt kamen im vergangenen Jahr 11.500 Immobilien weniger unter den Hammer.
Zur Vorsorge gegen die Krise und die drohende Inflation entscheiden sich viele Menschen für den Kauf einer Eigentumswohnung oder eines Hauses. Das zunehmend knappere Angebot hat auch dazu geführt, dass Immobilien von insolventen Eigentümern schneller ohne die Zwangsversteigerung verkauft werden konnten.
Bei einer Zwangsversteigerung entsteht durch den Verkauf unter Marktwert nicht selten ein Verlust. In 2012 konnten viele Eigentümer die …