Home » Archive

Artikel: Kreditinstitute

Finanzierung »

[2 Jun 2014 | Keine Kommentare | 16 views]
Eine jahrelange Rechtsfrage ist entschieden

(Berlin, den 02.06.2014) Der Bundesgerichtshof hat mit seinen zwei aktuellen Urteilen für Aufsehen gesorgt. Wie aus den Urteilen hervorgeht, sind diverse vorformulierte Bestimmungen im Rahmen des Bearbeitungsentgelts bei diversen Darlehensverträgen zwischen den Kreditinstituten und den Verbrauchern unwirksam. Doch auch wenn der Bundesgerichtshof zu diesem Ergebnis kam, bedeutet das noch lange nicht, dass sich die Darlehensverträge positiv für die Verbraucher änderten. Noch immer gilt der Tenor: Vorsicht ist geboten. Denn eine Recherche ergab, dass es noch immer beim Bearbeitungsentgelt diverse vertragliche Bestimmungen gibt, die sehr wohl zum Nachteil des Verbrauchers sind. …