Home » Archive

Artikel: Hagenstrasse 67 Berlin

Immobilien »

[15 Jul 2014 | Keine Kommentare | 9 views]
Attraktive Immobilien in Flughafen- und Windkraftanlagennähe

Wohn-Immobilien in Flughafennähe oder bei Windkraftanlagen werden oft gescholten als unangenehme Behausungen, welche mit Lärm und anderen Emissionen belastet sind. Darum würde auch kaum jemand einziehen, was bei den betroffenen Immobilien dazu führe, dass diese kaum veräußerlich seien. Doch aktuelle Studienergebnisse aus Deutschland und der Schweiz fördern Erstaunliches zu Tage: Die Immobilien in Flughafennähe oder in der Nähe von Windkraftanlagen sind keineswegs so unattraktiv, wie es oft in den Medien heißt. Beide Untersuchungen ergaben, dass die Preise von Immobilien an entsprechenden Standorten sogar steigen, anstatt zu sinken – ein Zeichen …

News »

[28 Nov 2013 | Keine Kommentare | 44 views]
Das Fachportal andreas-schrobback-fonds.de bietet Wissenswertes rund um fondsorientiere Geldanlagen und Immobilien

(Berlin, 28.11.2013) Kapitalanlagen in geschlossene oder offene Fonds, Immobilien und andere Sachwerte (wie z. B. Edelmetalle) gewinnen immer mehr an Bedeutung. Gerade in Zeiten niedriger Guthabenzinsen auf herkömmliche Spareinlagen, wie beispielsweise bei Sparbüchern oder Festgeldkonten schauen sich Anleger nach alternativen Geldanlagemöglichkeiten um. Dabei soll die Sicherheit jedoch möglichst nicht merklich sinken, die Rendite aber optimiert werden. Ohne diese alternativen Möglichkeiten ist es sogar möglich, dass angelegtes Kapital real an Wert verliert, wenn beispielsweise die erzielte Rendite aus Guthabenzinsen unter der Teuerungsrate liegt. Mit dem Fondsblog auf http://andreas-schrobback-fonds.de bietet der erfolgreiche …

Immobilien »

[21 Nov 2013 | Keine Kommentare | 40 views]
Andreas Schrobback rät als Immobilienfachmann zur Ausnutzung des historischen Zinstiefs

(Berlin, 21.11.2013) Andreas Schrobback ist seit vielen Jahren im Immobilien- und Anlagesektor tätig. Die derzeitigen Zinstiefststände – insbesondere nach der erneuten Leitzinssenkung durch die EZB (Europäische Zentralbank) – sind ihm jedoch in seiner Laufbahn noch nicht untergekommen. Die vor kurzem erfolgte Leitzinssenkung auf ein Rekordtief von nur noch 0,25 % soll nach Angaben der EZB dazu beitragen, einer drohenden Deflation (absinkendes Preisniveau für Waren und Dienstleistungen) vorzubeugen und die Wirtschaftstätigkeit im Euroraum weiter zu beleben. Gerade in vielen Ländern Südeuropas hängt die Entwicklung noch immer den Erwartungen hinterher. Für Kapitalanleger …