Home » Archive

Artikel: Denkmalimmobilie

Immobilien »

[17 Okt 2013 | Keine Kommentare | 30 views]
Wie wird ein Gebäude zum Denkmal? Andreas Schrobback erläutert die Kriterien und nennt Vorteile für Investoren

(Berlin, 17.10.2013) Wann genau ein Gebäude zum Denkmal wird, hängt vom Bundesland ab, in dem es steht. In Deutschland existieren somit 16 verschiedene Gesetze, welche die Einordnung von Gebäuden in Kulturdenkmäler regeln. Hierbei lassen sich allerdings auch viele Gemeinsamkeiten entdecken, so Andreas Schrobback. Ein Gebäude wird grundsätzlich dann zum Denkmal, wenn ein öffentliches Interesse an der Erhaltung besteht, beispielsweise wegen einer schützenswerten Architektur o.ä. Einige Bundesländer nun verfahren nach dem sog. konstitutiven System und andere Bundesländer nach dem deklarativen System mit jeweils unterschiedlichen Abläufen bis zur Anerkennung als offizielles Denkmal. …

Immobilien »

[21 Dez 2012 | Keine Kommentare | 26 views]
Andreas Schrobback empfiehlt eine werthaltige Denkmalimmobilie als Kapitalanlage

(Berlin, 21.12.2012) Viele Privatanleger fürchten um ihre Ersparnisse, da die Prognosen zur Inflationsentwicklung weniger positiv ausfallen und die Euro-Krise die Unsicherheit unter den Investoren erhöht. Als empfehlenswerte Alternative zu Aktien, Fondsanteilen und anderen Produkten des Kapitalmarkts, die in der vergangenen Zeit eher durch ihre Verlustzahlen auffielen, gelten Immobilien in strukturstarken Regionen. Immobilien und ihre Grundstücke sind ein reales Gut, das nicht vermehrt werden kann und dadurch die gewünschte Werthaltigkeit aufweist. Beim Kauf haben Kapitalanleger die Wahl zwischen Neubauimmobilien und Bestandsimmobilien, die ihre jeweiligen Vorteile bieten und Risiken aufweisen. Eine Immobilie …

Immobilien »

[19 Nov 2012 | Kommentare deaktiviert für Denkmalgeschützte Immobilien in Leipzig als Steuersparmodell | 120 views]
Denkmalgeschützte Immobilien in Leipzig als Steuersparmodell

Wer in ein denkmalgeschütztes Objekt investieren möchte, sollte sich den Immobilienmarkt am Standort Leipzig in jedem Fall anschauen. Kaum eine andere deutsche Großstadt verfügt über ein derart hohes Potenzial an Baudenkmälern mit Sanierungsbedarf, die sich zur Steueroptimierung durch hohe Abschreibungsbeträge eignen. Während der Teilung Deutschlands wurden die Objekte in der damaligen DDR, die überwiegend aus der Gründerzeit stammen, kaum einer erforderlichen Instandhaltung unterzogen. Der Reiz an Immobilien mit bedeutender Historie wird nun allerdings neu entdeckt. Die rund 100.000 denkmalgeschützten Objekte in Leipzig stellen sich als interessante Kapitalanlage für Investoren und …