Home » Geldanlage

OneCoin – der Nachfolger von Bitcoin eröffnet hohe Chancen für Anleger

24 Februar 2016 191 views Keine Kommentare
OneCoin Favicon

©OneCoin

Im Jahre 2008 startete die später sehr erfolgreiche Online-Währung Bitcoin – damals von vielen belächelt und mit kaum Chancen als wirklich nutzbares Zahlungsmittel im Onlinehandel verbunden. Doch die Realität verlief anders: Investoren der 1. Stunde konnten in der Spitze aus 0,10 Cent etwa 1.000 Dollar machen. Trotzdem gab es auch bei Bitcoin noch Freiräume für eine Verbesserung. Vor kurzem nun kam OneCoin auf – sozusagen die nächste Generation der Kryptowährungen. Die Chancen für Anleger, die sich mit unterschiedlichen Paketen beteiligen können, scheinen gigantisch. Fachleute sehen ein möglicherweise großes Potenzial und raten daher zu schnellem Einstieg. Das Gesamtkonzept OneCoin scheint durchdacht und hat gute Voraussetzungen, zum neuen Standard im Bereich der kryptischen Währungen zu werden. Doch was genau ist OneCoin und welche Partner sind mit der neuen Kryptowährung verbunden?

OneCoin ist anders als Bitcoin

Bitcoin ist eine reine Online-Währung – OneCoin ist jedoch weiterentwickelt, da dieses Konzept auf Algorithmen basiert, welche die Schwachstellen früherer digitaler Währungen ausmerzen. OneCoin soll ein globales Bezahlsystem werden, welches frühere Nachteile digitaler Währungen vermeidet und gleichzeitig die großen Vorteile einer banken- und politisch unabhängigen Währung vereint. Das Potenzial wird von vielen Fachleuten als enorm angesehen, da schon zu diesem frühen Zeitpunkt bereits 1,3 Millionen Partner mit OneCoin verbunden sind. OneCoin ist bankenunabhängig, zukunftsweisend und – obwohl erst seit Ende 2014 überhaupt am Finanzmarkt bekannt – bereits jetzt auf dem Weg zu einem der weltweit führenden Digital-Zahlungssysteme zu avancieren. Interessierte Investoren können auch jetzt noch die Chance nutzen, sich zu beteiligen und so einen hohen Wertzuwachs erzielen, wenn sich das Konzept diesen Erwartungen gemäß entwickelt. Die Seriosität und Marktfähigkeit wird dabei beispielsweise durch die Hinterlegung der OneCoin-Konten beim MasterCard-Verbund gewährleistet. Somit sind allein hierdurch bereits mehr als 35 Millionen Akzeptanzstellen präsent, z. B. für den Umtausch in die üblichen Landeswährungen. Zudem ist OneCoin unabhängig von Regierungen oder Notenbanken und ist absolut fälschungssicher. Schon jetzt – nach wenigen Monaten seit Einführung – liegt OneCoin hinsichtlich der Kapitalisierung auf Platz 2 hinter Bitcoin, was schon einige Jahre präsent ist.

Wie kann in OneCoin investiert werden?

Wie kann ein Interessent nun in die neue kryptische Währung OneCoin investieren? Die Erwartungshaltung an die Rendite ist hoch, was aufgrund des Konzeptes auch gerechtfertigt erscheint. Schon jetzt kann eine rasante Kursentwicklung festgestellt werden: Von ca. 0,50 Euro im Mai auf 1,95 Euro im September vergangenen Jahres! Im Internet kann man sich vergleichsweise einfach und schnell über eine zentrale Online-Plattform registrieren. Für Investoren stehen 6 Pakete (Einstieg ab 100 Euro plus 30 Euro Aktivierungsgebühr) bis hin zu einem Investment von 12.500 Euro zur Verfügung. Ein Börsenhandel ist derzeit nicht möglich, da hierfür bereits bestimmte Voraussetzungen (u.a. müssten beispielsweise 60 % der Coins bereits erzeugt sein) erfüllt sein müssen. Derzeit sind jedoch erst ca. 15 % der Coins-Menge erzeugt – je mehr Coins erzeugt sind, umso höher wird der Preis. Somit steht fest, dass bei zunehmendem Investmentgrad auch der OneCoin-Kurs ansteigen wird. Obwohl schon so erfolgreich angelaufen, scheint die Zahl der Investoren – auch über Network-Weiterempfehlungen – stetig zu steigen. Weltweit erhascht das OneCoin-Konzept derzeit Aufmerksamkeit.

Nutzen Sie jetzt Ihre Chance und werden Sie Teil einer zukunftsorientierten Währung: 

Jetzt kostenlos anmelden

Be Sociable, Share!
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Kommentar schreiben!

Sie können die folgenden HTML-Tags nutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*