Home » Für ausländische Investoren

Für ausländische Investoren

Warum sind deutsche Immobilien für ausländische Anleger sehr attraktiv?

In Deutschland herrschen stabile, rechtsstaatliche Verhältnisse und eine insgesamt sehr hohe, wirtschaftliche Stabilität – diese prägnanten Vorteile wissen ausländische Investoren in vielen Bereichen bereits zu schätzen. Gerade in Ländern, in denen Kapitalanlagen aufgrund der unsicheren wirtschaftlichen und / oder politischen Situation zu Wagnisgeschäften werden, suchen Investoren nach sicheren und trotzdem renditeattraktiven „Häfen“. In vielen Ländern der Erde (den sog. Schwellenländern, zu denen auch einige Länder in Osteuropa zählen) und in Entwicklungsländern sind Kapitalanlagen für Menschen, die einen Vermögensaufbau betreiben möchten, oft schwierig zu finden. Die sehr sichere Kapitalanlage in einem Land wie Deutschland ermöglicht jedoch einen nachhaltigen und risikoarmen Vermögensaufbau, um damit die eigene Zukunft und die der Angehörigen zu schützen.

Beträchtliches Potenzial

Der in Deutschland vorhandene Gesamtwert aller Immobilien beläuft sich nach nicht ganz einheitlichen Schätzungen auf mehr als 10 Billionen Euro – bei einem Jahresumsatz von etwa 150 Milliarden Euro gibt es hier viele Möglichkeiten für in- und ausländische Investoren, eine inflationsunabhängige, wertstabile und insgesamt sehr sichere Investmentpolitik zu realisieren. Das deutsche Rechtssystem ermöglich allen Käufern – also auch ausländischen Erwerbern – eine solide und jederzeit dokumentierbare Basis für ihre Kapitalanlage. Jeder ausländische Besitzer einer deutschen Immobilie ist im Prinzip genauso im Grundbuch eingetragen, wie es ein Inländer ist – er hat damit eine Sicherheit, die auf der Welt nicht überall so gegeben ist. So gibt es beispielsweise Länder, in denen lediglich mündliche Vereinbarungen getroffen werden – aufgrund einer solch unsicheren Angelegenheit ist die Kapitalanlage eher ein Risikospiel. Das deutsche Grundbuchsystem hingegen gehört zu den beweisfähigsten, sichersten und besten Systemen der Welt – nicht zuletzt deshalb wurden davon sogar Teile in den Vereinigten Arabischen Emiraten übernommen.

Warum sind deutsche Immobilien auch aus Renditesicht attraktiv?

Zunächst einmal gilt der gesamte deutsche Immobiliensektor als außerordentlich preisstabil mit langjährigen, recht renditestarken Preisgefügen. Besonders in zentrumsnahen Lagen in Ballungsgebieten haben sich enorme Preissteigerungen ergeben, sowohl beim Immobilienwert wie auch bei den Mietsteigerungen. So gilt z. B. München, die teuerste Stadt in Deutschland, als Exempel für den deutschen Immobilienboom. Hier treibt mittlerweile mehr die Anlagesicherheit als die Renditeerwartung die Investoren zu einem Engagement an.
Doch es muss nicht gleich mit hohen Summen eingekauft werden -zunehmend attraktiv werden auch die etwas davon entfernten Gebiete, weil viele Menschen sich nach bezahlbarem und trotzdem noch infrastrukturell gut angeschlossenem Wohnraum sehnen. Experten erwarten besonders in Städten über 500.000 Einwohner auch weiterhin zunehmende Immobilienpreise. Bestimmte Stadteile und ländliche Gebiete bieten bis dato auch weiterhin enorm attraktive Erwerbspreise für Objekte, die z. B. für die eigene Altersvorsorge oder zur Vermietung geeignet sind. Im europäischen Vergleich sind deutsche Immobilien im Schnitt noch immer enorm günstig – die fundamentale Bewertung ist hier weitaus günstiger als in den meisten anderen Ländern Europas. Dies hängt damit zusammen, dass die Preise für Immobilien in Deutschland in den vergangenen 15 Jahren in der Gesamtbetrachtung längst nicht so stark gestiegen sind wie beispielsweise in Frankreich, den Niederlanden oder Spanien. Auch das durchschnittliche Mietniveau in Deutschland hat in diesem Vergleich ein recht großes Aufholpotenzial. Insgesamt bietet auch das makroökonomische Umfeld für die deutsche Immobilienpreisentwicklung eine gute Unterstützung, denn in Deutschland werden jährliche Wirtschaftswachstumsschübe von etwa 2 % p. a. seit 2005 verzeichnet – und dies trotz einer global eher rezessiven Entwicklung. Die Preise für Immobilien halten mit dieser Größe bisher Schritt – was sich nach Ansicht der vieler Experten auch nicht so schnell ändern dürfte.

Fazit: Deutsche Immobilien sind für ausländische Anleger sicher und lukrativ

Die dargestellte Rechtssicherheit des grundsoliden, deutschen Verwaltungssystems und die Stabilität und die Wertentwicklungsprognose der Immobilien- und Mietpreise hierzulande machen eine Investition für ausländisches Kapital überaus interessant. So sind sehr attraktive Anlagerenditen bei gleichzeitig fast konkurrenzloser Sicherheit möglich – natürlich müssen die Immobilien im Einzelfall genau analysiert werden. Doch die sich bietenden Chancen in Deutschland sind so kaum sonst auf der Welt zu finden, was besonders in Ländern mit unklaren, politischen Verhältnissen und fragwürdiger Rechtssicherheit eine reizvolle Alternative für die Kapitalanlage dort lebender Anleger darstellt.

Be Sociable, Share!

Kommentar schreiben!

Sie können die folgenden HTML-Tags nutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*