Home » Immobilien

Immobilienboom führt zu neuen Nutzungskonzepten

23 Januar 2013 19 views Keine Kommentare

andreas-schrobback-immobili(Berlin, 23.01.2013) In vielen der deutschen Großstädte und den Ballungsgebieten wird das Angebot an Wohnraum immer knapper. Eigentümer entwickeln daher neue Strategien für ihre Immobilien, um von der gestiegenen Nachfrage zu profitieren.

Über viele Jahre setzen die Investoren hauptsächlich auf den Bau von Gewerbeimmobilien, die insbesondere in den Innenstädten und gefragten Lagen errichtet wurden. Dies führte zu einem Überangebot, woraufhin viele der Objekte bis heute einen hohen Leerstand aufweisen und die Mietpreise für Gewerbeeinheiten nicht den Erwartungen entsprechen konnten. Änderungen der Nutzungskonzepte sollen jetzt dabei helfen, die Immobilien wiederzubeleben und das Angebot an Wohnraum zu vergrößern.

Neuer Trend: Wohnen in der umgestalteten Büroimmobilie

Projektentwicklern stellt sich aktuell die Herausforderung, nicht vermietbare Gewerbeeinheiten in hochwertigen Wohnraum umzuwandeln. Dadurch sollen mit Immobilien künftig Mieteinnahmen erzielt werden, die bislang nur leer standen. In Frankfurt am Main wurde bereits mit dem ungewöhnlichen Umbau begonnen. In der Finanzmetropole sind Wohnungen teuer und es ist für Mieter beim Umzug in die Stadt schwer, eine geeignete Bleibe zu finden. Auf dem Markt für Büroimmobilien finden sich hingegen viele Objekte, die nicht gebraucht werden. Daher werden die Büros mit einem gehobenen Wohnstandard ausgestattet, sodass schon bald die ersten Mieter einziehen können. Diese neue Strategie kann dabei helfen, die angespannte Lage auf dem Immobilienmarkt zu verbessern und wirtschaftliche Konzepte für unrentable Objekte zu finden. Noch handelt es sich allerdings um nur einige wenige Projekte. Es kann allerdings erwartet werden, dass weitere Eigentümer folgen werden, da die Leerstandsquote mit rund 15 Prozent bei den Büroimmobilien als sehr hoch zu bewerten ist.

Bild © dell – Fotolia.com

Be Sociable, Share!
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Kommentar schreiben!

Sie können die folgenden HTML-Tags nutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*