Immobilien aktuell

[5 Mai 2014 | Keine Kommentare | 7 views]
Privates Immobilieneigentum rangiert vor teuren Hobbys

(Berlin, den 05.05.2014) Andreas Schrobback stellt fest, dass der Immobilienboom der letzten Monate vor dem Hintergrund der günstigen Zinssituation am Kapitalmarkt nach wie vor ungebrochen ist: Bei privaten Interessenten steht die eigene Immobilie nach wie vor weit oben auf der Wunschliste – auch vor dem Ausleben teurer Hobbys oder der Erfüllung von Reisevorstellungen. Laut einer aktuellen Umfrage des Immobilienportals „Immonet“ zieht eine große Mehrheit der Befragten die Finanzierung einer eigenen Immobilie einer Urlaubsreise oder dem Ausleben von teuren Freizeitbeschäftigungen vor. Dies liegt auch daran, dass die meisten Menschen mittlerweile verstanden …

mehr lesen ... »

Immobilien, News »

[5 Mai 2014 | Keine Kommentare | 7 views]
Privates Immobilieneigentum rangiert vor teuren Hobbys

(Berlin, den 05.05.2014) Andreas Schrobback stellt fest, dass der Immobilienboom der letzten Monate vor dem Hintergrund der günstigen Zinssituation am Kapitalmarkt nach wie vor ungebrochen ist: Bei privaten Interessenten steht die eigene Immobilie nach wie vor weit oben auf der Wunschliste – auch vor dem Ausleben teurer Hobbys oder der Erfüllung von Reisevorstellungen. Laut einer aktuellen Umfrage des Immobilienportals „Immonet“ zieht eine große Mehrheit der Befragten die Finanzierung einer eigenen Immobilie einer Urlaubsreise oder dem Ausleben von teuren Freizeitbeschäftigungen vor. Dies liegt auch daran, dass die meisten Menschen mittlerweile verstanden …

Immobilien »

[14 Apr 2014 | Keine Kommentare | 3 views]
Teures Wohneigentum – Staat langt immer kräftiger zu

(Berlin, den 14.04.2014) Der Dschungel aus Verordnungen und Steuergesetzgebung war schon bisher dicht genug. Doch der Staat langt bei Immobilieneigentümern immer kräftiger zu – mittlerweile muss sich der Eigentümer die Frage stellen, ob Wohneigentum überhaupt noch als Anlageform für die Altersvorsorge geeignet ist. Da die staatlichen Kassen sowohl auf Landes- wie auch auf Bundesebene extrem klamm sind, wird immer wieder nach weiteren Möglichkeiten zum Abkassieren gesucht. Das geht leider auch an Immobilieneigentümern nicht schadlos vorüber. Allein die Steuereinnahmen aus Grund- und Grunderwerbsteuer sind in den letzten Jahren stetig gestiegen – und …

Immobilien »

[31 Mrz 2014 | Keine Kommentare | 2 views]
Griechenland: Immobilienboom voraus?

(Berlin, den 31.03.2014) Griechenland ist noch immer beliebtes Urlaubsziel: Sonnenverwöhnte Strände, warme und herzliche Menschen und viele Sehenswürdigkeiten ziehen Jahr für Jahr viele tausende Urlauber in ihren Bann. Die Schuldenkrise des Landes trübt diese Stimmung zwar etwas, doch scheint Griechenland nach den umfangreichen Hilfen aus Europa nun langsam wieder in ruhigeres Fahrwasser zu gelangen. Die einschneidenden Sparmaßnahmen zeigen erste Auswirkungen. Ganz nebenbei scheinen Immobilien – besonders auf den griechischen Inseln – sich langsam aber sicher zu einem Topseller zu entwickeln. Das hat mehrere Gründe.
Rhodos besonders beliebt
Nicht nur das Klima, sondern …

Immobilien »

[24 Mrz 2014 | Keine Kommentare | 10 views]
Historisches Zinstief für Immobilieninvestment nutzen

(Berlin, 24.03.2014) Der seit vielen Jahren im Immobiliensegment tätige, erfolgreiche Berliner Unternehmer Andreas Schrobback rät seinen Kunden, das noch immer andauernde Zinstief für Immobilieninvestments zu nutzen. Die günstigen Finanzierungsmöglichkeiten ermöglichen derzeit auch bereits für mittlere Einkommen einen realisierbaren Weg zur eigenen Immobilie – egal, ob zur Eigennutzung oder als Kapitalanlage für die Vermietung. Die derzeitig bestehenden, günstigen Möglichkeiten zum Erwerb einer Sachwertanlage in Form einer Immobilie sind auch auf langfristig historische Sicht gesehen erstklassig. Wann und wie schnell die Zinsen für Finanzierungen wieder anziehen werden, kann nicht sicher vorausgesagt werden. …

Wirtschaft »

[19 Mrz 2014 | Keine Kommentare | 12 views]
Deutsche Immobilien in ausländischer Hand

 

(Berlin, den 19.03.2014) Im Jahr 2011 haben ausländische Investoren deutsche Immobilien im Wert von 685 Millionen Euro gekauft und deutsche Immobilien im Wert von 816 Millionen Euro verkauft. Damit wurden – wie zuletzt im Jahr 2009 – mehr Immobilien ausländischer Investoren verkauft als gekauft, wie eine Auswertung der Deutschen Bundesbank zeigt. Die ausländischen Immobilienkäufer waren 2011 fast ausschliefllich Europäer, allen voran aus Luxemburg. Allein die Luxemburger erstanden Immobilien im Wert von 242 Millionen Euro. Als einziges außereuropäisches Land kam China in die Top-Ten der größten ausländischen Immobilienkäufer. Nach einer Analyse …

Geldanlage »

[11 Mrz 2014 | Keine Kommentare | 68 views]
Kapitalanlage in Russland bzw. in der Ukraine: Was tun?

(Berlin, den 10.03.2014) Die instabile politische Lage in der Ukraine und die militärischen Unklarheiten auf der Krim könnten zu einer möglichen kriegerischen Auseinandersetzung zwischen Russland und dem Westen führen – für Anleger ein rotes Tuch und viele Investoren schrecken vor Neuanlagen zurück bzw. ziehen ihre Gelder ab. Doch wie gefährlich ist die Lage wirklich und was sollte bei realistischer Überlegung bedacht werden?
Die Halbinsel Krim ist ein wichtiger Militärstützpunkt für die russische Schwarzmeerflotte, was der Hauptgrund für die Unnachgiebigkeit Russlands in punkto Anspruchsverhalten sein dürfte. Durch den Machtwechsel in der ehemals …

Immobilien, News »

[4 Mrz 2014 | Keine Kommentare | 21 views]
Maklergebühren niedrig halten – was muss beachtet werden?

(Berlin, den 04.03.2014) Wer eine Immobilie erwirbt, muss in der Regel schon eine vergleichsweise hohe Summe aufbringen, um das Wunschobjekt bezahlen zu können. Dabei treten zum eigentlichen Kaufpreis in der Regel auch verschiedene Nebenkosten auf, darunter als meist relativ großer Posten auch Maklergebühren. Heutzutage ein Objekt ohne Makler zu erwerben, ist selten möglich – egal, ob es sich „nur“ um ein Grundstück handelt, oder ein ganzes Haus. Die Maklercourtage ist dabei abhängig vom Kaufpreis der Immobilie – zudem gibt es unterschiedliche Regelungen je nach Bundesland wer (Erwerber oder Verkäufer) die …

Wirtschaft »

[19 Feb 2014 | Keine Kommentare | 16 views]
Verbraucher-Kompass: Kauflaune steigt offenbar

(Berlin, den 19.02.2014) Die Kauflaune in Deutschland war bereits in 2013 recht groß. Laut aktueller Prognosen soll diese sich in 2014 sogar noch weiter steigern – die Verbraucher in Deutschland waren selten so konsumbereit. Dies ist ohne Zweifel eine gute Nachricht für den Handel, doch nicht alle Branchen und Anbieter werden in gleicher Weise partizipieren. Konsumforschern zufolge sollte besonders der Lebensmittelhandel profitieren (hier lautet eine Konsensschätzung auf etwa 2,3 % Wachstum in 2014), weniger zulegen hingegen werden wohl Branchen wie Elektroartikel und Baumärkte. Für den Bereich Non-Food rechnen die …

Immobilien »

[4 Feb 2014 | Keine Kommentare | 28 views]
Eigentumswohnungen in Berlin

Eigentumswohnungen in Berlin nicht gänzlich unbezahlbar
(Berlin, den 04.02.2014) Wer in Berlin wohnen möchte, weiß wie hoch die Mieten und die Preise für den Erwerb von Wohneigentum sind. Gerade in den zentralen Lagen scheinen die Miet- und Kaufpreise jeglichen Normalverdiener-Rahmen zu sprengen. Hinzu kommt ein klarer Anbietermarkt – das bedeutet eine sehr große Nachfrage trifft auf ein nur begrenztes Angebot. Allen Preissteigerungen und knappen Verfügbarkeiten zum Trotz ist es dennoch ratsam, einen genauen Blick auf die Gesamtsituation in der Hauptstadt zu werfen. Hierbei lohnt es sich, insbesondere den Bereich Erwerb von …